• mail@udopea.de
  • Diskreter Versand
  • 256bit Verschlüsselung
   

CELAFLOR Gemüse-Pilzfrei Saprol 16ml

Kurzbeschreibung:

Zur Bekämpfung von Pilzkrankheiten an Tomaten, Gurken, Zucchini, Spargel, Rosen und anderen Zierpflanzen. 

Inhalt: 4 x 4 ml Portionspackung

Inhaltsstoffe: 250 g/l Azoxystrobin

Dosierung: s. Artikelbeschreibung

Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden. Vor Verwendung stets Etikett und Produktinformationen lesen.

  • sofort verfügbar

  • ArtikelNr.: 83136400
  • EAN: 4062700034804
  • Artikelgewicht: 0,13 kg
  • Lieferzeit: 2 - 3 Werktage
  • Unser Preis : 9,90 €
  • Grundpreis: 0,62 € pro 1 ml
  • inkl. 19% USt., zzgl. Versand (Standard)
Wird geladen ...

Kategorie:

Beschreibung

Celaflor®Gemüse-Pilzfrei Saprol® ist ein Spritzmittel zur Bekämpfung von Pilzkrankheiten an Tomaten, Gurken, Zucchini, Spargel, Rosen und anderen Zierpflanzen. Der Wirkstoff dringt in das Pflanzengewebe ein und verteilt sich dort mit dem Saftstrom. Neben der Wirkung gegen Pflanzenkrankheiten zeichnet sich Celaflor®Gemüse-Pilzfrei Saprol® dadurch aus, dass die behandelten Pflanzen kräftiger, grüner und leistungsfähiger werden (Vitaleffekt).

Eigenschaften:
- Breit wirksam
- Kurze Wartezeiten
- Vitalitätseffekt
- Nützlingschonend
- Nicht bienengefährlich (B4)

Inhaltsstoffe:
250 g/l Azoxystrobin

  -Wirksam gegen Kraut- und Braunfäule, Echten Mehltau und Samtfleckenkrankheit an Tomaten. Gegen Echten und Falschen Mehltau an Gurken 
  und Echten Mehltau an Zucchini, gegen Rost und Laubkrankheit an Spargel und gegen Rostpilz an Zierpflanzen.
 -Pilzkrankheiten lassen sich am wirkungsvollsten bekämpfen, wenn man frühzeitig mit den Behandlungen beginnt.
 -Aufgrund der guten Dauerwirkung sind in Abhängigkeit von Infektionsdruck und Neuzuwachs lange Spritzabstände von 8 bis 12 Tagen möglich.
 -Keine Wasserschutzgebietsauflage. Schont wichtige Nützlinge und Bienen.
 -Anwendung im Haus- und Kleingartenbereich zulässig.

Anwendungszeit: März bis Oktober

Gebrauchsanleitung:
Celaflor®Gemüse-Pilzfrei Saprol® wird mit Wasser verdünnt gleichmäßig über die Pflanzen gespritzt.

Wichtig: Portionsfläschchen immer gründlich mit Wasser ausspülen und Spülwasser der Spritzbrühe zugeben, damit die richtige Dosis erreicht wird. Immer nur soviel Spritzbrühe ansetzen, wie für eine Behandlung nötig ist. Zur Ermittlung der benötigten Wassermenge die zu behandelnden Pflanzen zuvor mit reinem Wasser tropfnass benetzen. (Spritzung nach Abtrocknen der Pflanzen durchführbar).

-Vor Gebrauch gut schütteln.
-Mittel unter Rühren ins Wasser geben.
-Nach Spritzpausen Spritzbehälter schütteln.

Tomaten, Gurken und Zierpflanzen im Gewächshaus: Die Menge der Spritzbrühe richtet sich nach der Höhe der Pflanzen - bei einer Pflanzenhöhe von:

bis 50 cm: 5 l für 83 qm
50 bis 125 cm: 5 l für 56 qm
über 125 cm: 5 l für 42 qm

Maximal 2 Anwendungen für die Kultur beziehungsweise je Jahr.

Maßnahmen zur Vermeidung von Resistenzbildungen der Schaderreger:
Immer frühzeitig, nur in der vollen, zugelassenen Konzentration und nicht zu oft spritzen. Ein Wechsel mit anderen Mitteln aus anderen Resistenzgruppen wird empfohlen. Dieser Wechsel sollte in Folgekulturen (beispielsweise in Gewächshäusern) fortgesetzt werden. Anwendungen von Mitteln aus der gleichen Resistenzgruppe sind entsprechend wie Spritzungen mit Celaflor®Gemüse-Pilzfrei Saprol®zu behandeln.

Pflanzenverträglichkeit:
Mittel immer alleine ausbringen, nicht mit Flüssigdüngern oder anderen Produkten mischen. Frühestens 3 Wochen nach dem (Ver-)Pflanzen und nicht von November bis März anwenden. Spritzbelag soll immer schnell antrocknen, deshalb keine Anwendung unter kühlen, feuchten Bedingungen, insbesondere bei schlechter Belüftung (beispielsweise unter Plastik oder in Frühbeetkästen). Keine Anwendung bei direkter Sonneneinstrahlung und Temperaturen über 25 °C. Erkenntnisse über Unverträglichkeiten bei Spargelsorten liegen nicht vor. Bei der Behandlung von Gurken im Gewächshaus können Schäden in Abhängigkeit von Kultur, Sorte und Anbauverfahren nicht ausgeschlossen werden. Im Gewächshaus deshalb nicht abends anwenden. Kernobst (auch Zierarten davon), Zierkirschen, Usambaraveilchen, Sämlinge und gestresste Pflanzen nicht behandeln. Abtrift auf diese Pflanzen vermeiden.

Spritzgeräte, mit denen Celaflor®Gemüse-Pilzfrei Saprol® ausgebracht wurde, nicht bei diesen Pflanzen einsetzen. Sonstige Erkenntnisse über Unverträglichkeiten bei einzelnen Pflanzenarten und -sorten liegen nicht vor. Dennoch sind unabhängig von der Pflanzenart vor der Behandlung größerer Bestände Probespritzungen durchzuführen.
Packungseinheit

4 x 4 ml Portionspackung

Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden. Vor Verwendung stets Etikett und Produktinformationen lesen.

Die Gebrauchsanleitung sowie alle wichtigen Hinweise dieses Produkt betreffend kannst Du auch hier downloaden.

VPE anzeigen: ja

VPE Wert: 0.0160

Bewertungen (0)

    Durchschnittliche Artikelbewertung:

    (es liegen keine Artikelbewertungen vor)

    Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit

    Wir empfehlen Ihnen hierzu folgende Produkte:
    Kunden kauften dazu folgende Produkte